Interview: Yoga und Achtsamkeit für Kinder von Yogalehrerin Karin

9 Fragen an den Sonnenschein der Yogalehrerinnen Karin Stiefelbauer

Karin Stiefelbauer ist Yogalehrerin und Mentaltrainerin für Kinder. Mit Ihrem Unternehmen Sonnenglückskind nutzt sie Ihre Gabe und verbindet Yoga mit Achtsamkeitstraining und das bei unseren Kindern dieser Welt. Wir haben Karin um dieses Interview gebeten, da sie so einzigartig Yoga und Mentaltraining vereint und auch noch einen so großen Beitrag für unsere Kinder leistet. Aus dem schüchternen kleinen Mädchen ist eine strahlende und bezaubernde Frau geworden, die Kinder auf Ihrem Lebensweg in so besonderer Art und Weise unterstützt. Danke Karin, dass du uns an deinem Yoga-Leben teilhaben lässt. 

BITTE ERZÄHL UNS DOCH ETWAS ÜBER DICH UND WIE BINDEST DU YOGA IN DEIN LEBEN EIN?

Hallo meine Liebe, ich heiße Karin Stiefelbauer und komme aus dem schönen Wien. Aufgewachsen bin ich in einem Dorf, weit weg von allem und vor allem weit weg von mir selbst. Als schüchternes Mädchen, das sich nichts zutraute, habe ich mir damals schon vorgenommen, dass ich eines Tages ausbrechen möchte und den Kindern zeigen will, dass jeder ein Geschenk für die Welt ist.
Yoga hat mir dabei sehr geholfen und seitdem darf ich mich jeden einzelnen Tag besser kennenlernen.

WIE STEHST DU ZU DER AUSSAGE: YOGA GEHÖRT ZU MEINEM ALLTAG UND IST FÜR MICH DAS GEHEIMNIS FÜR EIN ERFÜLLTES LEBEN?

Ich unterschreibe diese Aussage sofort! Durch Yoga komme ich in eine tiefe Verbindung zu mir selbst und als Mentaltrainerin achte ich dabei auch sehr auf meine mentale Kraft.
Ich habe durch Yoga & Mentaltraining zu mir gefunden und möchte dies nie missen in meinem Alltag.

WELCHEN STELLENWERT HAT YOGA IN DEINEM LEBEN?

Da ich mir mit Yoga & Mentaltraining meine Selbstständigkeit derzeit aufbaue, hat es so einen hohen Stellenwert. Nichts kann mich besser runterholen von einem stressigen Tag wie Yoga. Yoga ist für mich auch so viel mehr als nur der sportliche Aspekt. Ich integriere die Yoga Philosophie in meinen Alltag und versuche mich immer mit Dankbarkeit und Achtsamkeit zu verbinden.

FINDEST DU IMMER ZEIT FÜR DEINE YOGAPRAXIS?

Immer wäre übertrieben, da muss ich ehrlich sein. Auch ich habe nicht immer Lust auf Yoga, jedoch merke ich schon, wie sehr ich es vermisse, wenn ich es dann wieder auslasse.

WELCHE YOGAFORM UNTERRICHTEST DU UND WIE WÜRDEST DU DIESEN STIL BESCHREIBEN?

Ich unterrichte Yoga & Mentaltraining für Kinder, das heißt bei mir ist es sehr spielerisch. Wir fliegen auf geheime Inseln, verwandeln uns in wilde & sanfte Yogatiere und kommen mithilfe Mentalübungen zu uns. Bei mir stehen die Themen Fokus, Konzentration & Selbstvertrauen sehr im Mittelpunkt.

HAT DICH YOGA DURCH DIESE SCHWERE PERSÖNLICHE UND WIRTSCHAFTLICHE ZEIT IM HINBLICK AUF DEN COVID-19-VIRUS POSITIV BEGLEITET?

Auf jeden Fall! Ich hatte auch einige Downs, die ich durch Akzeptanz und Yoga gut in den Griff bekommen habe.

WELCHE 5 TIPPS WÜRDEST DU YOGALEHRER*INNEN IN DIESER ZEIT GEBEN?

  1. Sich selbst zeigen, so wie man ist. Es gibt so unglaublich tolle Yogalehrer*innen unter uns, doch keiner hat deine Einzigartigkeit. Vertraue darauf, dass Du genial bist, so wie du bist! Sei stolz auf dich!
  2. Einfach mal machen und nicht alles zerdenken, was alles schief gehen könnte! Lass deine innere Herzensstimme lauter sein als deine Gedanken!
  3. Probiere dich an neuen Asanas aus, die du schon immer mal lernen wolltest. Jetzt ist die perfekte Zeit dafür, dass du für dich die Zeit nutzt und Sachen lernst, die du schon ewig versuchen wolltest. Bei mir ist es derzeit der Handstand.
  4. Sei wieder mehr Kind als Erwachsener. Sehe in allem ein Wunder, selbst wenn es nur etwas Banales ist. Freue dich, wie ein kleines Kind und vergiss mal den Alltag. Also los, wo ist die nächste Schaukel? 😊
  5. Gönne dir die Zeit, die du brauchst! Nimm dir ME-Time und genieße die Zeit mit dir selbst. Lass es dir richtig gut gehen und verwöhne dich mit einem leckeren Essen etc.

HAST DU TIPPS, WIE MAN MOTIVIERT MIT YOGA ANFANGEN KANN?

Am besten sucht man sich einen Yoga-Buddy mit dem man sich „gemeinsam“ online Videos ansieht und mitmacht. Jeder macht es zwar zuhause aber dadurch bekommt man wieder ein Gemeinschaftsgefühl. Außerdem kann man sich dadurch gemeinsam motivieren und hat ein Ritual, was es wieder vereinfacht es durchzuziehen.

GIBT ES EIN YOGA MANTRA, WELCHES DU UNS MIT AUF DEN WEG GEBEN KANNST? WAS BEDEUTET ES ÜBERSETZT?

lokah samastah sukhino bhavantu

Mögen alle Lebewesen überall glücklich und frei sein. Mögen meine Taten, Gedanken und Worte in einer Form zum Glück und Freiheit aller beitragen

 

Vielen Dank liebe Karin für dieses tolle Interview und wir freuen uns, Teil deiner Yogareise zu sein. Vielleicht sollten wir gemeinsam ein Yoga-Retreat-Center nur für Kinder eröffnen?

Dein Yoga & Soul Fashion Team